ANL TR >> Fachliche Tätigkeit >> Umwelterziehung und -Bildung

Umwelterziehung und -Bildung

Umwelterziehung, -Bildung und -Aufklärung (nachfolgend nur UBA genannt) sollten zu einer Denk- und Verhaltensweise führen, die im Einklang mit den Grundsätzen der nachhaltigen Entwicklung steht und die Verantwortung für die Erhaltung der Umweltqualität und den Respekt gegenüber allen Lebensformen vertieft – Umweltgesetz Nr. 17/1992 GBl. § 16.

UBA ist ein Instrument des Umweltschutzes. Die AOPK ČR widmet sich vor allem Aktivitäten, die den Natur- und Landschaftsschutz unterstützen. Aus dieser Perspektive führt die UBA zu einem höheren Umweltbewusstsein, vor allem der lokalen Bevölkerung und der Besuchern eines bestimmten Schutzgebietes, d. h. LSG, eines kleinflächigen besonders geschützten Gebietes, Vogelgebietes oder eines FFH-Gebietes. (Hinweis: Neben den 24 LSGs mit eigener Verwaltung, wird das LSG Šumava von der Nationalpark- und LSG-Verwaltung Šumava verwaltet.)

Das Ziel der UBA ist die Sensibilität, das Entgegenkommen und eine umweltfreundliche Kreativität während Umsetzung der Natur- und Landschaftspflege zu entwickeln, mit der die Bevölkerung und Besucher der Schutzgebiete eine höhere Mitverantwortung für den Natur- und Landschaftszustand tragen werden.

UBA soll als System zur Aneignung von Kenntnissen, Kompetenzen, Angewohnheiten sowie zur Schaffung einer Werthierarchie und eines Lebensstils führen, die für den Umweltschutz unabdingbar sind. Mit anderen Worten sollte dies zu einem Natur- und Landschaftsschutz im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung führen. Dabei werden der direkte Kontakt mit der Natur, die Praxis, Komplexität der Kenntnisse, Nutzung der neusten Erkenntnisse und lokale Besonderheiten hervorgehoben. Detaillierte Informationen über UBA finden Sie auf der Internetseite der Tschechischen Umweltinformationsagentur CENIA (Česká informační agentura životního prostředí).

Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen über:

  • Das staatliche UBA-Programm der Tschechischen Republik
  • UBA-Konzepte in den Bezirken
  • Verhältnis zwischen der AOPK ČR und UBA
  • Verweise zur UBA

Das staatliche Programm der Umwelterziehung, -Bildung und -Aufklärung in der Tschechischen Republik (UBA)

Zu den Grundlagen der Aktivitäten der AOPK ČR im UBA-Bereich gehört u.a. das staatliche Programm der Umwelterziehung, -Bildung und -Aufklärung in der Tschechischen Republik, von der Tschechischen Regierung im Jahre 2000 verabschiedet und vom tschechischen Umweltministerium 2003 neu herausgegeben. Programminhalte und einzelne Aktionspläne 2001-2003, 2004-2006, 2007-2009 sind auf der Internetseite der CENIA-Agentur – unter „EVVO a veřejná správa“ (UBA und öffentliche Verwaltung) zu finden.

Das staatliche UBA-Programm betrifft neben den tschechischen Umweltministerium auch andere Ressorts. Daher wurde 1999 eine Ressortvereinbarung über die Zusammenarbeit im Bereich der UBA zwischen dem Umweltministerium und dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport unterzeichnet. Unter der Schirmherrschaft des Umweltministeriums agiert in diesem Bereich seit mehreren Jahren auch die Ressortübergreifende Arbeitsgruppe für Umwelterziehung, -Bildung und –Aufklärung, zu deren Mitgliedern gehören Vertreter des Regierungsamtes, die Mehrzahl der Ministerien, Bezirksämter, ausgewählte staatliche Institutionen (z. B. AOPK ČR) und andere gemeinnützige (Non-Profit-) Organisationen, die sich mit der UBA widmen.

UBA lässt sich aus der Sicht drei Hauptbereiche unterteilen. Mehr darüber auf den Internetseiten der CENIA-Agentur:

  • UBA in Schulen
  • UBA im Unternehmensbereich
  • UBA und die Öffentlichkeit

UBA-Bezirkskonzepte

Die Bezirksämter haben in den letzten Jahren ihre eigenen UBA-Konzepte entwickelt. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Konzepten sind ebenfalls auf den Internetseiten der CENIA-Agentur – „Krajské koncepce EVVO“ (Bezirkskonzepte der UBA) erwähnt. Informationen zur Umsetzung dieser Konzepte und zu den eingesetzten Finanzmittel sind auf den Internetseiten des tschechischen Umweltministeriums– „Krajské koncepce EVVO“ (Bezirkskonzepte der UBA) aufgeführt.

Neben den Bezirksämtern haben auch einige Gemeinden eigene Konzepte erstellt (detaillierte Information sind wiederum auf den Internetseiten der CENIA-Agentur – „Krajské koncepce EVVO“ [Bezirkskonzepte der UBA] aufgeführt). Es sind einige wenige Gemeinden, die sich der Wichtigkeit bewusst sind, der UBA mehr Aufmerksamkeit als bisher zu widmen.

AOPK ČR und UBA

Die AOPK ČR stellt zahlreiche Informationen auf ihrer Webseite zur Verfügung (www.nature.cz). Detaillierte Informationen über die Schutzgebiete sind auf den Internetseiten des Zentralen Naturschutzregisters, dem Naturschutz-Portal zu finden. Alle Außenstellen der AOPK ČR richten sich bei der Weitergabe von Informationen vorrangig nach den Gesetzen Nr. 123/1998 GBl. und Nr. 106/1999 GBl. (für weitere Informationen siehe die Seite „Informations- und Datenübergabe“).

Für weitere Informationen s. auch folgende Bezugsquellen:

  • Veröffentlichungen
  • Zeitschriften
  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen
  • Umwelterziehungs- und Informationszentren
  • Informationstafeln (u.a. auch z.B. an Lehrpfäden)                         

Veröffentlichungen 

Eine der wichtigsten Informationsquellen sind eigene Veröffentlichungen der AOPK ČR. Sie veröffentlicht seit mehreren Jahren die Zeitschrift „Ochrana přírody“ (Naturschutz) und beteiligt sich an der Veröffentlichung der umfangreichen Edition „Chráněná území České republiky“ (Schutzgebiete der Tschechischen Republik). Sie veröffentlicht auch eine Reihe von kleineren und größeren Publikationen, sowie andere Drucksachen (Broschüren, Prospekte, Faltblätter) zum Thema allgemeiner Natur- und Landschaftsschutz und Schutz eines konkreten Standortes. Einige davon können in der AOPK ČR – Bibliothek käuflich erworben werden (Kališnická 4, Praha 3). Andere Dokumente können heruntergeladen werden (zur Thema NATURA 2000 hier).

Einige LSG-Verwaltungen tragen zur Veröffentlichung einiger Periodika bei oder veröffentlichen diese selbst:

  • Arnika - in Zusammenarbeit mit der LSG-Verwaltung Slavkovský les
  • Beskydy - Mitteilungsblatt der LSG-Verwaltung Beskydy
  • Bílé - Biele Karpaty - in Zusammenarbeit mit AOPK ČR und der LSG-Verwaltung Bílé Karpaty
  • Pod Blaníkem - in Zusammenarbeit mit der LSG-Verwaltung Blaník
  • Poodří, Zeitschrift der Bevölkerung an der Oberen Oder - in Zusammenarbeit mit der LSG –Verwaltung Poodří
  • SOSNA - in Zusammenarbeit mit der LSG-Verwaltung Kokořínsko
  • ÚPOLÍN - Mitteilungsblatt der LSG-Verwaltung Jizerské hory

Die Mitarbeiter der AOPK ČR leisten Zuarbeit für weitere Periodika oder sind evtl. Mitglieder derer Redaktionsräte. Zu den bedeutendsten gehören z.B. die Zeitschriften „Krkonoše – Jizerské hory“ und „Šumava“.

Veranstaltungen für die Öffentlichkeit

Unersetzbar innerhalb der Umwelterziehung, -Bildung und -Aufklärung sind an die Öffentlichkeit gerichtete Veranstaltungen, die vorwiegend regionale Außenstellen selbst organisieren. Dazu zählen Konferenzen, Seminare, Ausstellungen, Exkursionen, geführte Wanderungen zu bestimmten Standorten, Tage der offenen Tür und Kunst- oder Fotowettbewerbe. Die Veranstaltungen finden u. a. auch zu speziellen Anlässen statt, wie z.B. zur Ausweisung eines LSG, zum Europäischen Tag der Parke, zum Tages der Erde, zur Grünen Woche, zur Europäischen Fledermausnacht, u.s.w.

Europäischer Tag der Parke

Wurde von der Europarc Federation, dem europäischen Dachverband der Großschutzgebiete, ausgerufen und findet jedes Jahr im Mai statt. Zu diesem Anlass gestalten einzelne Arbeitsstellen Veranstaltungen für breite Öffentlichkeit: Exkursionen (z.T. Fahrradexkursionen), Ausstellungseröffnungen, Vorträge, Eröffnungen neuer oder sanierter Lehrpfade, Wettbewerbe und sonstige Veranstaltungen. Eine komplette Veranstaltungsübersicht ist unter www.europarc.cz zu finden.

Grüne Woche, Grüne Tage Alljährlich im Zeitraum zwischen Ende Mai und Anfang Juni organisiert die Europäische Kommission eine Aufklärungskampagne unter dem Namen Grüne Woche zur Unterstützung der Umwelt und des Naturschutzes. Parallel führen in den EU-Mitgliedsstaaten die staatliche Verwaltung und Nichtregierungsorganisationen lokale Veranstaltungen durch. Die tschechischen LSG-Verwaltungen organisieren innerhalb der Grünen Tage ähnliche Veranstaltungen, wie zum Europäischen Tag der Parke. Tag der Erde Jährlich am 22. April führen verschiedene, sich der Umweltbildung widmende Einrichtungen und Organisationen aus dem Bereich Umwelt, Natur- und Landschaftsschutz zahlreiche Veranstaltungen für die Öffentlichkeit. Auch die LSG-Verwaltungen tragen dazu aktiv bei.

Nähere Informationen zur Anzahl der Veranstaltungen der letzten Jahre, sind in den Jahresberichten der AOPK ČR (und der SOP – Vorgänger der AOPK ČR). Einladungen zu aktuellen und kommenden Veranstaltungen sind auf der Seite „Akce v regionech“ („Veranstaltungen in den Regionen“) zu finden, zugeordnet zu den jeweiligen Regionen.

Umweltbildungs- und Informationszentren

Die AOPK ČR und insbesondere nahezu alle regionalen Außenstellen arbeiten mit den lokalen Umweltbildungs- und Informationszentren zusammen. Im Folgenden einen Überblick solcher Zentren, die von den LSG-Verwaltungen oder anderen verwandten Organisationen verwaltet werden:

  • Umweltbildungszentrum Pálava, Mikulov
  • Ökologisches Informationszentrum Krátká (LSG-Verwaltung Žďárské vrchy)
  • Informationszentrum Třeboň
  • Informationszentrum der LSG-Verwaltung České středohoří in Litoměřice
  • Informationszentrum Tisá (betrieben von der LSG-Verwaltung Labské pískovce)
  • Informationszentrum Věžák im LSG Český ráj
  • Informations- und Bildungszentrum BUDY, Křivoklát im LSG Křivoklátsko
  • Bibliothek und Videothek, LSG-Verwaltung Žďárské vrchy, Žďár nad Sázavou
  • Ökozentrum „Podblanické ekocentrum ČSOP“, Vlašim im LSG Blaník
  • Bildungs- und Informationszentrum Bílé Karpaty in Veselí nad Moravou

Interessierte können auch einzelne Außenstellen, LSG-Verwaltungen oder regionale Zentren besuchen und dort die gewünschten Informationen einholen. Im Bereich Umweltbildung und -aufklärung arbeiten alle Außenstellen mit anderen Partnern schon traditionell zusammen, vor allem mit Gemeinden, Nichtregierungsorganisationen, touristischen Informationszentren und lokalen Bauern und weiteren Unternehmern.

Lehrpfad

Auf dem Gebiet der 24 LSGs und in angrenzenden Gebieten, die sich im Zuständigkeitsbereich der LSGs befinden, wurden Dutzende Lehrpfade errichtet, die jährlich von über einer Million Besuchern besichtigt werden.

Informationen zu den Lehrpfaden in den LSGs sind auf der Seite „Naučné stezky“ („Lehrpfade“) zu finden. Im Zuge der fortlaufender Aktualisierung der Datenbank möchten wir um Nachsicht bitten, falls gelegentlich zum aktuellem Zeitpunkt keine Informationen zum ausgewählten LSG angezeigt werden.

In den einzelnen Gebieten vermitteln Informationstafeln kurze Informationen zu den jeweiligen Standort und zu den durchgeführten Managementmaßnahmen. Besondere und aktuelle Informationen vermitteln auch diverse Hinweisschilder, z. B. „Bei schlechter Witterung Betreten auf eigene Gefahr“, „Betreten beschränkt/verboten – Windbruch“ und andere Warnungen.

Informationen zu den Lehrpfaden sind auch auf der Internetseite www.stezka.cz zu finden.

ANL TR

Aussuchen

Regionale Dienststellen

Regionale Dienststellen

Umfrage Andere Umfragen

Wie gefallen Ihnen unsere neue Websites?

JA (7 345 / 37%)
(7 345 / 37%)
NEIN (6 192 / 31%)
(6 192 / 31%)
Ich weiß nicht (6 138 / 31%)
(6 138 / 31%)
Resort životního prostředí další instituce resortu ŽP
Skrýt